Kerb 2022

Herzlichen Dank an die Besucherinnen und Besucher der Raumbacher Kerb 2022!

Ihr Zuspruch hat der diesjährigen Kerb zum Erfolg verholfen. Sowohl beim Haxenessen, das der Turnverein freitags in der TV-Halle organisiert hatte, wie auch bei der Weinprobe, zu der samstags am Hofgut Krauß eingeladen war. Den Kerwesonntag hatte der Förderverein der Gemeinde organisiert. Dabei konnten wir bei herrlichem Wetter fröhliche Stunden genießen.

Ein ökumenischer Gottesdienst mit Sabine Becker eröffnete den Tag. Zum ersten Mal wurden wir im Zelt auf dem Gemeindeplatz zum Frühschoppen musikalisch von Disco-Theo und seinem Partner Udo Rodenbusch unterhalten. Bis in den späten Nachmittag begeisterten die beiden die Anwesenden mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm. Diese gelebte Inklusion kam bei jedem Besucher sehr gut an. Zum Mittagessen hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr 20 leckere Rollbraten über dem offenen Feuer gegrillt. Rollbraten und die gut nachgefragten Bratwürste wurden von Metzgerei Bregenzer aus Bad Sobernheim geliefert. Die Wildbratwürste stammten vom örtlichen Jagdpächter Golsong, verarbeitet bei Peter Landfried vom St. Antoniushof. Dazu wurden selbstgemachte Salate serviert.

Die Kinderbewegungsschule von Dieter Müller, gesponsert vom Raumbacher Jugendclub, hatte eine vielfältiges Angebot an Spielen für die Kinder dabei, dies wurde mit großer Freude von den kleinen Gästen genutzt. Sowohl an der Hüpfburg wie auch an den zahlreich aufgebauten Tisch- und Brettspielen war einiges los. Zur Kaffeezeit gab es selbstgebackene Kuchen, die bis zum letzten Krümel verspeist wurden.

Zahlreiche ehemalige Raumbacher hatten sich eingefunden. Dabei gab es manch unerwartetes, freudiges Wiedersehen. Jedem Besucher wurde, wie im letzten Jahr, ein Raumbacher Kerwegruß überreicht. Sigrid Krauß hatte mehr als 200 liebevoll gestaltete Päckchen mit Süßigkeiten gefüllt. Auch auf diesem Weg sage ich Dankeschön an Axel Scherer, der den Tag in Bildern festgehalten hat. An die Sparkasse Rhein-Nahe und die Volksbank Kaiserslautern, die über Sponsoring zur Finanzierung des großen Zelts von Zelte Jost beigetragen haben. An die zahlreichen Helferinnen und Helfer, vor und hinter den Kulissen, die diese Kerb möglich gemacht haben. Besonderer Dank gebührt Annette Schweitzer, Vorsitzende Förderverein Raumbach und Monika Göttel. Lohn für den Einsatz und die Mühe der Helfer war das Lächeln und die Zufriedenheit der zahlreichen Gäste!

Jürgen Soffel, Ortsbürgermeister